Mountain Sight Beltaines Gemma

geb. 24. März 2020

 

 

Ahnentafel

 

 

DRC Datenbank

 

 

Prüfungen   JAS/R  (Jagdliche Anlagensichtung für Retriever) :   bestanden

 

Gesundheit

prcd-PRA   über Erbgang frei

STGD-PRA   N / N   reinerbig frei

CNM          N / N   frei

EIC            über Erbgang frei

SD2          über Erbgang frei

HNPK      über Erbgang frei

 

 

HD   A1  /A1

ED  frei / frei

OCD Schultern  frei

OCD Sprunggelenke  frei

kein Übergangswirbel

 

Zahnstatus  ohne Befund

 

Augen:


Mit dieser Hündin ist mein großer Traum in Erfüllung gegangen. Es war mein größter Wunsch, seit ich 2014 Annie (Young Spirit Brave Ananda) bekommen habe, eine Hündin aus ihrer Nachzucht  zu haben.

Aktuell ist Gemma nun 4 Monate alt und ich bin sehr glücklich mit ihr. Sie passt ganz hervorragend in unser Rudel. Wie auch ihre vier Geschwister ist sie sehr temperamentvoll, lernbegierig und fröhlich. Dabei hat sie aber jetzt schon die nötige Ruhe, die sie zu einem sozialverträglichen Hund macht. Sie ist neuen Erfahrungen gegenüber sehr aufgeschlossen und freut sich sowohl über (noch) kurze Spaziergänge in der Natur (Wald und Wiese) genauso wie über Übungsgänge in der Stadt. Fremden Menschen gegenüber ist sie aufgeschlossen aber nicht aufdringlich. Den Kontakt mit fremden Hunden halte ich noch in Grenzen, solange ich selbst diese Hunde nicht kenne und ich nicht weiß, wie diese einem quirligen Junghund gegenüber agieren.

Von meiner alten Hündin Paula (Huels'Hunters Dancing Queen Paula, 13,5 Jahre) lernt Gemma viel über Respekt. Mama Annie ist bei der Erziehung ihrer Tochter eher inkonsequent, sie ist einfach zu gutmütig. Paula hingegen ist da unmissverständlich gradlinig. sie lässt sich gerne zum moderaten Spiel auffordern, legt sich auf den Rücken und lässt sich von Gemma abknutschen. Wird die Kleine aber zu aufdringlich zeigt Paula ihr die Zähne oder droht auch mal ernsthaft. Sie würde Gemma zwar nie beißen, aber die Kleine muss lernen, die Signale ernst zu nehmen und zu respektieren. Es ist toll, diese Aktionen zu beobachten.

Inzwischen ist viel Zeit ins Land gegangen und Gemma ist schon 17 Monate alt.

Sie ist eine sehr schöne, großrahmige Hündin geworden. Sie hat ein überschäumendes Temperament und immer noch viele Flausen im Kopf. 

Neben den Basics, die konsequent auf dem Trainingsplan stehen, habe ich nach dem Zahnwechsel mit dem Dummytraining begonnen. Hier baue ich jeden Trainingsschritt sorgfältig auf, damit sich möglichst keine Fehler einschleichen, die sich zu Baustellen entwickeln können, die dann nur schwer wieder auszumerzen sind.

Gemma bekam die Grundkenntnisse von Sitzen am Fuß, geradem Herankommen und Vorsitzen auf dem Placeboard beigebracht. Auch die Steadiness kann man auf dem Placeboard hervorragend fördern.

Der Kontakt mit kaltem Wild bereitete keinerlei Probleme. Sie nimmt Haar- und Federwild ohne zögern auf und trägt es zu.