Zucht

Unser Zuchtziel sind gesunde, wesensfeste und freundliche Labrador Retriever mit hervorragenden Arbeitsanlagen. 
Unsere eigenen Retriever sind aus Field Trial- bzw. Arbeitslinien, die vom äußeren Erscheinungsbild her leichter gebaut sind als die Vertreter der Showlinien.
Retriever aus Arbeitslinien wollen und müssen sowohl körperlich als auch geistig beschäftigt werden. Wir geben unsere Hunde nur an aktive Menschen ab, die den Ansprüchen eines Labradors aus Arbeitslinien gerecht werden, vorrangig im Dummysport, aber auch der Jagd, in der Rettungshundearbeit, im Mantrailing.
Erfahrung in der Haltung und Ausbildung von Labrador Retrievern aus Arbeitslinien ist von Vorteil.

Als reine Familienbegleithunde geben wir unsere Welpen nicht ab! 

Auch in Zwingerhaltung werden unsere Hunde nicht abgegeben!

Wir legen Wert darauf, die Familien, die sich für einen unserer Welpen bewerben, schon vor dem Abgabetermin persönlich kennen zu lernen. 

Es gibt kein Ranking bei der Vergabe der Hunde. Die Zuteilung erfolgt durch uns.

Unsere Hunde leben bei und mit uns im Haus, sie sind fester Bestandteil unserer Familie. Die Welpen werden im Haus geboren und verbringen ihre ersten acht Lebenswochen mit intensivem Familienanschluß in unserem Haus und Garten.

Sie lernen möglichst vielfältige Umweltreize in dieser ersten wichtigen Prägezeit kennen. Kinder, Geräusche, Wasser, diverse Bodenbeschaffenheiten, zu gegebener Zeit auch andere, gesunde, sichere Hunde und auch das Autofahren gehören zu ihrer „Grundausbildung“.

Zum Zeitpunkt der Abgabe mit 8 Wochen (später nur in Ausnahmefällen!) sind die Welpen mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt und bekommen die offizielle Ahnentafel des DRC (VDH/JGHV/FCI) sowie ihren EU-Heimtierausweis. 

 

Wir legen größten Wert darauf, dass die von uns abgegebenen Welpen im Alter von zwölf Monaten an Hüften, Ellbogen und Schulter geröntgt werden!