22. September 2018

Nun ist auch Rover zu seiner neuen Familie gezogen. Mit ihm hat der letzte der sieben Zwerge unser Haus verlassen. Es ist jetzt leer und ruhig hier, ich werde mich erst wieder daran gewöhnen müssen.

Nun sind meine beiden Großen wieder an der Reihe. Trainingseinheiten, lange Spaziergänge und ungestörte Mahlzeiten (aus Hundesicht) sind jetzt wieder möglich.

 

Ich bin froh und dankbar, dass jeder der Kleinen ein wundervolles zuhause gefunden hat.

 

Ich wünsche allen neuen Besitzern der A-linge von Mountain Sight viel Freude mit ihren Hunden, ein gutes Händchen für die Ausbildung und den Hunden ein ausgefülltes, retrievergerechtes, langes Leben!

13. September 2018

Auch der siebte Welpe, Mountain Sight Adorable Rover,  hat eine neue "Wirkungsstätte" gefunden, in die er bald umziehen wird.

Der kleine Kerl ist vom Körperbau und auch in seiner liebenswerten Art seiner Mama Annie am ähnlichsten.

Jetzt, da er als einziger Welpe bei uns ist, kann ich sagen, man spürt kaum, dass er da ist. Freundlich, angenehm und so brav ist der Rüde.

11. September 2018

Als hätten es die beiden geahnt, dass Braveheart am nächsten Tag seine große Reise in den Norden Deutschlands antritt, haben sie abends noch mal ausgiebig und total einträchtig zusammen gespielt.

Bravehearts letzte Nacht in seinem Geburtshaus...….

Er wird in Schleswig-Holstein von einem Tollermädchen und zwei schwarzen Labradorjungs erwartet. Er wird nach der "Grundausbildung" ins Dummygeschehen eingreifen und zeigen, was ein Mountain Sight so alles drauf hat!

5. September 2018

Mountain Sight Adorable BRAVEHEART

gew. am 3.7.2018

Der Name ist Programm: ein tapferes kleines Herz.

Beinahe hätte er sein Herz schon verschenkt, aber nach nur drei Tagen wurde er wieder zu uns gebracht.

Er hat das wirklich gut verkraftet, er ist ganz "der Alte". Lustig, neugierig, aufgeschlossen.

 

Wir wünschen uns für Braveheart ein zuhause in dem er von Herzen aufgenommen wird. Er darf nicht noch einmal enttäuscht werden.

 

Eine retrievergerechte Beschäftigung des agilen, lebenslustigen Rüden sollte gegeben sein.

Mountain Sight Adorable ROVER

gew. am 3.7.2018

 

Wir suchen für diesen liebenswerten, aufgeweckten Rüden ein gutes Zuhause, in dem er retrievergerecht gehalten und beschäftigt wird.

4. September 2018

Heute sind unsere Kleinen genau 9 Wochen alt. Inzwischen sind fünf von ihnen in ihren neuen Familien angekommen. Flora und Enya (genannt Abby), Rainpiper (genannt Balou), Pathfinder (Liam) und Raven haben sich ohne Schwierigkeiten im neuen zuhause eingelebt. Ich freue mich unheimlich, dass ich so viele positive Rückmeldungen von meinen Welpenkäufern bekomme. Die Hunde sind anpassungsfähig und entspannt mit der neuen Situation des Umzugs umgegangen. Natürlich machen sie Blödsinn! Es sind Welpen, die alles kennen lernen wollen und vor nichts Scheu haben. Darauf bin ich sehr stolz. Es zeigt mir, dass die Verpaarung passt.

Mit solch entspannten Hunden kann man sehr gut arbeiten, vorausgesetzt die Vorarbeit  (Prägung zur Steadynes) stimmt.

Flora und Abby werden in Zukunft Dummies apportieren. Balou lernt, seine Besitzerin am Rollstuhl zu begleiten und ihr im Alltag zu helfen. Liam verlebt sein erstes Lebensjahr in einer ganz lieben Patenfamilie, die ihn dann im Alter von einem Jahr in die Blindenführhundschule von Dr. Susanne Grünberger zur Ausbildung weitergibt.

Raven ist heute in sein neues Leben gestartet. Er darf das tun, wozu ein Labrador geboren ist: er darf seinen Herrn in Zukunft zur Jagd begleiten. Raven ist dafür genau der richtige Hund. Mutig, schnell, forsch und furchtlos.

Ich finde, das sind tolle Karrieren, die die Hunde vor sich haben.

 

Klein-Rover ist noch bei uns und begeistert uns mit seinem sonnigen Gemüt. Er ist der zarteste der Jungs, ca. 1 kg leichter als seine Brüder, die allesamt mit fast 7 kg ausgezogen sind.  Er hat ein feminines Köpfchen und einen zarten Körper. Und (noch) einen entzückenden Ridge auf dem Nacken. Das brachte ihm bei uns den Namen "Chief Iro" ein!  Er ist ein sehr sensibler, weicher Hund dem ich einen Besitzer wünsche, der ihn mit viel  Liebe und Fingerspitzengefühl  zu führen weiß. Er hat viel Potenzial, was seine schnelle Auffassungsgabe zeigt. Ein cleveres Kerlchen mit Lust zum Rennen und Springen.

 

Braveheart, unser einziger gelber Rüde, musste in seinem kurzen Leben leider schon erfahren wie es ist, auszuziehen und wieder heim gebracht zu werden. Die drei Tage weg von daheim haben ihm offensichtlich nicht viel ausgemacht. Er hat sich schnell wieder seinen Brüdern angeschlossen und ist wieder gut bei uns angekommen. Natürlich hoffe ich, dass sich auch für diesen jungen Mann die passenden Besitzer finden. Was er in Zukunft braucht ist Konstanz. Er darf nicht nochmals von seinen Menschen enttäuscht werden. Ich werde alles daran setzen, für ihn das richtige Zuhause zu finden.

25. August 2018

Nun wird es aber höchste Zeit endlich wieder die neuesten Fotos auf meiner Seite zu zeigen.

Die Welpen sind inzwischen sieben Wochen alt. Sie sind enorm gewachsen und wiegen um die fünf Kilogramm.

Sie wurden von unserer Tierärztin geimpft und gechipt und die Wurfabnahme durch den Deutschen Retriever Club wurde auch durchgeführt. Die Welpen sind gesund und gepflegt, die Mutterhündin ist in sehr guter Verfassung. So das Urteil des Richters. -

Annie ist sehr gerne mit ihren Welpen zusammen. Sie spielt liebevoll mit ihnen und die Kleinen schauen sich alles ganz genau von der Mama ab. Die Welpen lieben es im Garten zu tollen, nichts ist vor ihnen sicher. Sie bewegen sich völlig sicher auf allen Untergründen, Wackelbrett und Nestschaukel sind die absoluten Lieblingsspielgeräte. Sie haben eine hervorragende Körperbeherrschung. Übung macht den Meister!

Wenn genug gespielt und erkundet wurde legt man sich einzeln oder geballt auf die Terrasse in den Schatten und schläft seelenruhig ein. Glückliche, zufriedene und unglaublich entzückende Welpen.

Ihre Zeit bei mir neigt sich dem Ende zu. Jedenfalls für vier von den kleinen Rackern.

Drei Rüden werden vielleicht etwas länger bei uns bleiben. Die richtigen zukünftigen Besitzer sind noch nicht gefunden. Aber das wird schon, da habe ich keine Sorge.

 

13. August 2018

Unsere Haus-und Hoffotografin Vanessa (Herzalhund Fotografie) war wieder da und hat diese herzallerliebsten Fotos von den Welpen gemacht. Auch hier nochmals ganz ganz herzlichen Dank dafür, liebe Vanessa!

Die "Kleinen" werden immer größer, immer agiler, immer frecher. Die Raufereien nehmen zu und sind teilweise recht lautstark untermalt mit knurren, schreien, bellen und für den optischen Abschreckfaktor mit gefährlichem Zähnchen fletschen. Diese Balgereien sind wichtig für die Entwicklung und die Festigung der Beißhemmung.

Bei unseren nackten Zehen merkt man von Beißhemmung allerdings noch nichts.

Am Wochenende lernten sie das Wasser im Plantschbecken kennen. Nach anfänglicher Skepsis wurde es allerdings ein riesen Spaß.

Außerdem durften die Racker Enten- oder Fasanschwingen, Hasenpfote und Fuchslunte tragen. Sie hatten alle keinerlei Problem damit, diese ungewohnten Dinge in den Fang zu nehmen.

Das erste Feuerwerk und das erste Gewitter haben sie ohne Schwierigkeiten überstanden. Besser gesagt, sie haben kaum was davon mitbekommen.

Nun werden sie morgen schon sechs Wochen alt und die Zeit der Trennung rückt immer näher.

In dieser Zeit gibt es noch viel zu lernen und kennenzulernen.

7. August 2018

Fünf Wochen sind sie nun schon alt, die kleinen Racker. In den kühlen Morgen- und Abendstunden machen sie Terrasse und Garten unsicher. Sie werden immer sicherer in der Nestschaukel und auf dem Wackelbrett. Der Tunnel ist ja inzwischen pillepalle. Annies Lieblingsliege ist ein beliebtes Turngerät für die Bande. Annie traut sich gar nicht mehr draufzulegen, weil ihre liebe Kinderschar sofort ans Essen denkt sobald sie sich hinlegt. Wenn es gar zu bunt wird, geht sie in ihre Box in der Küche und um ihr beizustehen, mache ich die Boxentür zu. Dann kann sie mal in aller Ruhe schlafen, ohne dass die Schleckermäuler gleich andocken.

Die bekommen nun ihr Futter hauptsächlich im Futterring oder im Napf. Die Welpenbar ist sehr beliebt. Man sieht, was der Nachbar so hat. Bei den Tischmanieren ist allerdings noch Luft nach oben.

5. August 2018

Die neuesten Portraits unserer Welpen, 4 1/2 Wochen alt.

5. August 2018

Meine liebe Freundin Vanessa (Herzalhund Fotografie) war bei uns zu Besuch, um diese wunderschönen Fotos von den Welpen zu machen. Ganz herzlichen Dank, liebe Vanessa! Du hast uns allen eine riesige Freude damit gemacht! Die Kleinen sind allesamt sowas von fotogen. Unbeschreiblich süß!

1. August 2018

Es ist so unglaublich heiß! Aber morgens früh und abends können die kleinen Abenteurer in den Garten. Einige sind ganz mutig und vergnügen sich schon im Gras, während die anderen auf der Terrasse oder noch im Welpenzimmer bleiben. Sie sollen selbst entscheiden und sich überwinden, wann sie selbstständig neues Gelände erkunden.

Frau Blau und Frau Grün gehören zu den "Eroberern", bei den Jungs sind es Herr Weiß, Herr Rot und Herr Orange. Die anderen Welpen stehen diesen in nichts nach, schauen sich die Sache aber erst mal von der sicheren Terrasse aus an.

Furchtlos und aufmerksam sondieren sie das Gelände, und fürs Foto ist Frau Blau sogar durch den Tunnel gelaufen. Herr Weiß gleich hinterher. Die Kleinen sind einfach zu schnell für die Kamera, deshalb sind einige Fotos nicht so ganz scharf. Annie ist eine total entspannte Mama, und wenn sie mit einigen ihrer Kinder endlich in den kühlen Garten kann, genießt sie es in vollen Zügen.

31. Juli 2018

Heute sind die Welpen schon 4 Wochen alt. Wie die Zeit vergeht!

Die Zähnchen werden getestet, an den Fingern vom Enkelchen geht das recht gut ;-))

Herr Quotengelbling schläft am Liebsten bei seinem schwedischen Freund.

Und die ersten Besuche auf der Terrasse werden gefordert, auch wenn der Mut noch nicht reicht bis aufs Gras zu laufen.

26. Juli 2018

Heute gibt es wieder neue Fotos der sieben Zwerge. Inzwischen haben alle ganz ordentlich an Gewicht zugelegt. Sie wiegen alle knapp um die 2000 g!

Sie sind nun nicht mehr ausschließlich in der Wurfkiste. Jeder Welpe kann sich seinen Schlafplatz im Welpenzimmer aussuchen. Sicherlich ziehen sich immer mal wieder welche in die Kiste zurück, aber im allgemeinen suchen sie sich schon ganz spezielle Plätze aus. Sehr beliebt ist der Stoffkennel, der ganz in der Nähe der Kiste steht. Da ist eine ganz weiche Kuscheldecke drin und es ist dunkel. Nachts muss man schon sehr genau schauen, ob ein Schwarzling drinnen schläft!

Da es zur Zeit wirklich sehr warm ist, schlafen einige gern einfach mitten im Zimmer auf einem weichen Frotteebadetuch. Der Quotengelbling hat seinen Lieblingsplatz ganz nah beim IkeaRetriever. Ich falle immer wieder auf seine Tarnung rein!

Sie spielen immer wieder miteinander und auch die Mäuschen und die Kuschelhunde sind sehr beliebt.

Es werden auch schon Mäuse durch die Gegend getragen, so wie es ein Retriever schließlich tun muss! Braver Hund!!

Die Zähnchen brechen langsam durch, man kann es sehr deutlich spüren, wenn sie in den Finger beißen.

Ab jetzt wird zugefüttert, um Annie zu entlasten und ihr Verletzungen am Gesäuge zu ersparen.

23. Juli 2018

22. Juli 2018

Heute gibt es die ersten Portraits von den Zwergen. Sie sind jetzt 19 Tage alt und werden immer lebhafter. Sie erkunden inzwischen alle zusammen das Welpenzimmer, stets unter den wachsamen Augen von Annie. Sie sind neugierig und völlig entspannt und vertrauensvoll. 

21. Juli 2018

Unser Quotengelbling hat seinen Namen ganz zurecht: Braveheart ist heute wie selbstverständlich aus der Wurfkiste gewackelt, um die große weite Welt des Welpenzimmers zu entdecken. Neugierig und nicht die Spur von unsicher hat er die nähere Umgebung um die Wurfkiste erkundet. Als er den Ikea-Hund entdeckte, lief er gezielt auf den Bauch zu und suchte die Zitzen. So ein schlauer kleiner Bursche! Als er nicht fündig wurde, legte er sich dem großen Kuschelhund zwischen die Vorderbeine und schlief einfach ein.
Ein total gechillter, vertrauensvoller Welpe!

 

 

Sieben Welpen sind wohl nicht genug?

19. Juli 2018

Unser kleiner Gelbling hat mich heute so zum Lachen gebracht. Beim Blick in die Wurfkiste lag er mit dem Bäuchlein nach oben satt und völlig zufrieden da. Abgedockt und weggerollt :-)

 

17. Juli 2018

Die Äuglein sind offen!

Gestern und heute sind bei allen sieben Zwergen die Augen aufgegangen. Wie unbeschreiblich!

Es ist, als würden sie einem direkt ins Herz schauen!


14. und 15.Juli 2018

Die Zeit vergeht wie im Flug. Nun sind die Kleinen schon 12 Tage alt. Sie sind gesund und aktiv. Einige von ihnen sind zeitweise schon auf allen Vieren unterwegs und rutschen nur noch auf dem Bauch, wenn sie satt und müde sind. Bei dreien habe ich heute früh entdeckt, dass sich die Äuglein langsam öffnen! Es ist so spannend! Manchmal gibt es an der Milchbar ein heftiges Gedrängel. Das gehört dazu, so lernen Sie Durchsetzungsvermögen. Noch verbringen sie den Tag mit trinken, schlafen und wachsen. Sind erst mal die Augen auf, werden sie sehr viel aktiver. Dann kommt auch die Wurfkistenverkleinerung weg, denn je größer und lebhafter sie werden, desto mehr Platz brauchen sie. Annie ist eine hingebungsvolle und liebevolle Mama. Stets werden die Bäuchlein der Welpen geleckt und kontrolliert, ob die Verdauung auch gut funktioniert. Annie kuschelt mit ihren Welpen, leckt Ihnen die Näschen und in letzter Zeit fungiert Sie auch als Kletterobjekt. Egal, ob am Bauch, Hals, Nase oder Pfoten, sie lässt die Klettereien geduldig über sich ergehen. Die Kleinen sollen alles lernen.

Sie nimmt sich allerdings auch ihre Auszeiten, wenn die Babies satt sind und schlafen. Sie legt sich dann auf die Terrasse auf ihre Liege oder an einen kühlen Platz im Haus.

12.Juli 2018

9.Juli 2018

8.Juli 2018

6.Juli 2018

5.Juli 2018

3.Juli 2018

Heute hat der A-Wurf das Licht der Welt erblickt.

Annie war schon am Vormittag unruhig und uns war klar, dass es bis zur Geburt nicht mehr lange dauern wird.

Um kurz vor 13.00 Uhr wurde die erste schwarze Hündin geboren. Von da an ging es "Schlag auf Schlag" und die Welpen kamen in relativ kurzen Abständen. Unaufgeregt und instinktsicher meisterte Annie die Geburt der Sieben... Sie putze die Kleinen hingebungsvoll und sammelte sie um sich, so dass sie kein Problem hatten, an die Zitzen zu kommen.

Wir waren begeistert davon, wie Annie diese für sie total neue Situation gemeistert hat. Mein tolles Mädchen!!!

Alle Welpen kamen agil und mit gutem Gewicht zur Welt.

Dass Corvin, der Papa der Kleinen, seine schwarze Farbe derart vehement vererbt hat, hätten wir nicht gedacht. :-))  Der gelbe Welpe ist der einzige mit Mamas Fellfarbe von allen "sieben Zwergen"!

Nach dieser unkomplizierten Geburt freuen wir uns auf die nächsten acht Wochen mit den kleinen Rackern.

1.Juli 2018

Heute ist der 60. Tag von Annies Trächtigkeit.

Seit Tagen kann man schon die Welpenbewegungen beobachten und fühlen. Es ist unbeschreiblich schön!!

Die Spannung steigt!

25.Juni 2018

 

In einigen Tagen wird das rosa IKEA-Schweinchen wohl nicht mehr alleine bei Annie in der Wurfkiste liegen 

20.Juni 2018

Das Welpenzimmer ist bereit!
Wir haben einen rutschfesten Kunststoffboden übers Parkett gelegt (pipifest), und die Wurfkiste zusammengebaut. Fein ausgepolstert, damit Annie sich schon dran gewöhnen kann!
Wie man sieht, gab es mit der Gewöhnung keine Problene  
Sie hat die Arbeiten akribisch überwacht
Noch ca 10-12 Tage Geduld.

17.Juni 2018

 

 

Annie geht es prima. Wir haben Tag 46 der Trächtigkeit. 

Die Spannung wächst. 

8.Juni 2018

 

 

Annies Bauchumfang wächst!  Am 26.5. 59cm, heute gemessen zeigt das Massband 66cm!

24. MAI 2018

 

Heute war ich mit Annie beim Ultraschall. Es wurden in beiden Gebärmutterhörnern mehrere Fruchtanlagen gesehen! Wir sind überglücklich und freuen uns unheimlich auf unseren A-Wurf!